Module zur Weiterbildung für Schule und LehrerInnen

Diese Module eignen sich für die Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung, sowie als Musikprojekte für die ganze Belegschaft von Schulhäusern. Wir erarbeiten mit Ihnen ein individuelles, auf Ihre Ansprüche und Themenwochen zugeschnittenes Konzept mit beliebig grosser Teilnehmerzahl.
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage: Kontakt

Referenzliste zu unseren Seminaren an CH-Schulen

 

Modul 1: Rhythmus und Perkussion in der Schule

Perkussion ist der Sammelbegriff für alle Instrumente, die geschlagen, gerieben oder geschüttelt werden.
Wie stelle ich eine Rhythmusgruppe im Schülerkreis so zusammen, dass alle auf ihrem eigenen Niveau spielen können und Spass haben?
Unsere Instrumente gehören zur ethnischen Perkussion und haben Namen wie Conga, Djembé, Doundoum, Surdo; oder Glocke, Stöcke, Clave, Rassel, Triangel, Tamborim etc. Auch Bambusinstrumente gehören dazu. Uns interessiert ihre Herkunft, Geschichte, Spieltechnik (wie nehm ich's in die Hand), ihre Rhythmen und vorallem die Kunst, sich selbst und andere damit zu inspirieren.
Langes gemeinsames Spiel hilft Muskeln und Gefühle zu entspannen.
Focus: Ausdruck und Eindruck durch Musik, links-rechts Koordination, Steigerung des Selbstwertgefühls.

Öffentlich ausgeschriebene Kursangebote (Modul 1)

 

Modul 2: Musik-Werkstatt-Musik

Ein lustvoller und praxisorientierter Kurs mit vielen Ideen und handwerklichen Anregungen für einen lebendigen Musikunterricht. Dauer: 3-5 Tage
Alle Kurstage werden in 3 Blöcke (Themen) unterteilt:

1. Erleben:
Wir singen und tauchen ein in bekannte und neue Lieder. Im Spiel mit einfachen Perkussionsinstrumenten, werden wir von elementaren Rhythmen getragen und erweitern unser eigenes "Rhythmusrepertoire".

2. Bauen:
Aus günstigem Material werden einfache aber effektvolle und brauchbare Rhythmus- und Melodieinstrumente hergestellt (Guirro, Patum, Flöten, Klangrohre, Cantubos, Triangel u.a.). Diese können mit einer ganzen Klasse in kurzer Zeit realisiert werden.

3. Anwenden:
Diese Instrumente werden nun praktisch angewendet. Das heisst, wir lernen auf ihnen zu spielen, mit ihnen zu improvisieren und sie gezielt im Sing- und Musikunterricht einzubauen.
Dabei heisst die zentrale Frage: Wie kann ich mit allen Kindern meiner Klasse aktiv und lustvoll Musik machen?
Co-Leitung: Reto Jäger / Manuel Oertli.

Öffentlich ausgeschriebenes Kursangebot (Modul 2)

 

Modul 3: Trommeln, Singen, Bewegen im Schulalltag

Kompetenter Umgang mit Stimme und Perkussion

Wie kann Trommeln, Singen und Bewegen im Klassenalltag ohne viel Aufwand ein-gebaut werden? Wie können musikalische Gemeinschaftserlebnisse lustvoll und nachhaltig ermöglicht werden?
Dieser Kurs vermittelt Ihnen Werkzeuge für den täglichen, kreativen Umgang mit Rhythmus, Stimme und Bewegung anhand eines einfachen, bewährten Konzeptes. Wir erweitern unsere rhythmische Kompetenz mit verschiedenen Perkussionsinstrumenten (Conga, Djembé, Cajón, Cantubo, Sticks, Triangel, Shaker u.a.). Zudem arrangieren wir neue und bekannte Lieder unter Einbezug dieser Instrumente und lernen verschiedene Formen der Gruppenmusik kennen. Schwerpunkte sind Spieltechnik, gemeinsames praktisches Tun und direkte Anwendbarkeit im Schulalltag.
Die Teilnehmenden erhalten ein umfangreiches Arbeitsheft mit allen Liedern, Rhythmen, Übungen und Hintergrundinfos.

Das Interesse an Trommeln und Perkussion nimmt seit Jahren zu. In der Schule sind Lehrkräfte immer wieder gefordert, wenn ihre Schüler nach Rap, Hip Hop und afrikanischer Musik schreien. Wie immer sie das angehen, sie brauchen dazu Instrumente; Rhythmusinstrumente.

Unser Verhältnis zu "Trommel und Co." ist in der Regel etwas stiefmütterlich.

Zum einen unterschätzen wir den ethnischen Kontext dieser Instrumente und ihre Jahrhunderte alte Geschichte, indem wir kleine Rasseln etc. für "Spielzeug" halten.

Zum andern überschätzen wir die (Hemm-) Schwelle bei der Integration in unseren Schulalltag, indem wir lieber "einen richtigen Afrikaner" engagieren, statt die Sache mutig selbst in die Hand zu nehmen.

Dieser Kurs vermittelt nicht nur Rhythmen und Spieltechnik, sondern auch ein musikpädagogisches Konzept für den Schulalltag. Wir "testen" und verpacken das Gelernte in alltäglichen und nicht alltäglichen Liedern und Songs, die speziell für dieses Kursthema ausgesucht und arrangiert werden.

swch.ch: Kursausschreibung Nr. 506

Öffentlich ausgeschriebenes Kursangebot (Modul 3)

 

Modul 4: Cajón und Cantubo - Bauen und Spielen


Klicken Sie ins Bild, für weitere Bilder.

Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 Bild 7

Neues Groove-Potenzial für die Oberstufe
Das Cajón, die beliebte Trommelkiste aus Lateinamerika ist sehr leicht zu spielen. In knapp zwei Tagen bauen wir ein robustes und klanglich hochwertiges Instrument, inklusive einem Satz Cantubos (Klangrohre aus Kunststoff, bekannt als 'Boomwhacker').
Im zweiten Teil der Woche lernen wir die Spieltechnik unserer Instrumente und arrangieren verschiedene bekannte und neue Lieder mit Cajon, Cantubos und andern Perkussionsinstrumenten.
Keine Vorkenntnisse auf den genannten Instrumenten vorausgesetzt!

Cajón
Das Cajón (sprich: Gachon) entstand im kolonialen Lateinamerika, indem Holzkisten von Sklaven als Trommelersatz benutzt wurden. Mitte der 70er Jahre fasste es Fuss in Spanien, wo es zu einem wichtigen Rhythmusinstrument in der Flamenco-Musik wurde.
Für die beiden Spielflächen des Cajóns verwendet man ein spezielles Sperrholz. So erhält es seinen außergewöhnlichen und interessanten Klang. Das Cajon ist wie geschaffen für das Zusammenspiel mit den beliebten Cantubos.

Cantubo
Cantubos (Cantare=singen / Tubo=Rohr), die singenden Rohre als Weiterentwicklung der bekannten 'Boomwhacker' sind relativ weiche, aber stabile Kunststoffrohre verschiedener Längen. Sie sind einzeln gestimmt auf die Töne unserer Tonleiter und werden von Hand auf weiche Oberflächen geschlagen (Teppich, Hand, Oberschenkel, u.a.). So entsteht ein warmer, trockener Klang. Cantubos eignen sich wunderbar für eine grosse Anzahl musikalischer Spiel- und Begleitformen, in der Kleingruppe wie auch im Klassenverband.

swch.ch: Kursausschreibung Nr. 508

Öffentlich ausgeschriebenes Kursangebot (Modul 4)

 

Modul 5: Schulhausprojekte

Sie suchen eine Möglichkeit, mit der ganzen Belegschaft einen oder mehrere Tage zu trommeln und zu singen? Wir organisieren Musik- und Stimmprojekte nur für die Lehrerschaft oder gemeinsam mit allen Klassen. Unser Konzept ist modulierbar für Ihr ganz spezielles Ereignis: Schulabschluss, Projektwochen oder bei internen Weiterbildungen. Seit 15 Jahren wächst unsere Erfahrung durch Organisation und Durchführung grosser und kleiner Schulprojekte für Unter- und Oberstufe in der ganzen Schweiz.

Referenzen


Klicken Sie ins Bild, um den Film abzuspielen. (QuickTime)

Weitere Angebote finden Sie unter musikalische Selbsterfahrung

 

Aktuelle Kurse- und Seminardaten

 

Modul 1: Rhythmus und Perkussion in der Schule

Zurück zur Kursbeschreibung Modul 1

 

 

 

Modul 2: Musik-Werkstatt-Musik

Zurück zur Kursbeschreibung Modul 2

 

 

 

Modul 3: Trommeln, Singen, Bewegen im Schulalltag

Schw. Lehrerinnen- und Lehrerbildungskurse (swch.ch)
13 . bis 17. Juli 2015

Kursort: Brugg/Windisch

Co-Leitung Reto Jäger / Manuel Oertli

Infos und Anmeldung:

Schule und Weiterbildung Schweiz, 4434 Hölstein, 061 956 90 70
http://www.swch.ch / info (ät) swch.ch

Zurück zur Kursbeschreibung Modul 3

 

 

Modul 4: Cajón und Cantubo - Bauen und Spielen

Schw. Lehrerinnen- und Lehrerbildungskurse (swch.ch)
6. bis 10. Juli 2015

Kursort: Brugg/Windisch

Co-Leitung Reto Jäger / Manuel Oertli

Infos und Anmeldung:

Schule und Weiterbildung Schweiz, 4434 Hölstein, 061 956 90 70
http://www.swch.ch / info (ät) swch.ch

Zurück zur Kursbeschreibung Modul 4

 

 

Weitere Angebote finden Sie unter musikalische Selbsterfahrung.


Seitenanfang